Chiropraktik - Naturheilpraxis Alexandra Nau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chiropraktik

Therapieverfahren
Steht ein Gelenk falsch, kann dies zu Fehlbelastungen, Gelenkverschleiß und den damit verbundenen Schmerzen führen.

Durch die Gelenkfehlstellung wirken die Beine unterschiedlich lang. Bezeichnet wird dies als Beinlängendifferenz. Selten hat eine Beinlängendifferenz eine anatomische oder angeborene Grundlage, wie zum Beispiel Knochenverkürzungen durch Wachstumsstörungen.

Meist entstehen Beinlängendifferenzen tatsächlich aus funktionellen Störungen heraus. Beckenschiefstand, Skoliose, Verschleiß der Wirbelgelenke, Atlasfehlstellung sind die Ursachen. Auch Stürze auf das Steißbein, die Hüfte, Knie können ursächlich sein.

Bleibt die Ursache unbehandelt, können Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Verschleiß, Bandscheibenvorwölbungen, Bandscheibenvorfälle, Hexenschuss, Nervenentzündungen, Muskelschmerzen etc entstehen.
Schulmedizinisch würde die Längendifferenz mit Einlegesohlen ausgeglichen. Doch das beseitigt die Ursache nicht. Das wäre so, als würden wir den defekten Reifen am Auto immer nur mit Luft befüllen, anstatt das Loch im Reifen zu beseitigen. Auf Dauer nimmt der Verschleiß noch weiter zu, der Reifen läuft unrund ab und muss irgendwann komplett ausgetauscht werden. Projiziert auf unsere Gelenke würde das Bedeuten, dass die Sohle nur das Symptom kaschiert, die Ursache bleibt erhalten. Die Muskulatur bleibt verkürzt, das Gelenk bleibt in seiner Fehlstellung und ist irgendwann so verschlissen, dass es ausgetauscht werden muss.

Die Chiropraktik mobilisiert und bewegt Gelenke und bringt sie, ohne ruckartige Bewegungen, in ihre natürliche Position zurück.
Von der Hüfte, über die Beine, die Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule werden die Gelenke ganz sanft manuell reponiert. Die Beinlängendifferenz wird ausgeglichen, die Beine sind wieder gleich lang.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü